Schwarzkümmelöl gegen Pollenallergie:

Schwarzkümmel (Nigella sativa) ist ein Hahnenfußgewächs mit bläulichen oder weiß-gelben kleinen Blüten. Er ist mit dem bekannten echten Kümmel nicht verwandt. Das Schwarzkümmelöl enthält unter Anderem den keimtötenden Wirkstoff Thymochinon. Außerdem enthält es neben vielen ungesättigten Fettsäuren eine Reihe lebenswichtiger Aminosäuren und viele Vitamine wie zum Beispiel:
Vitamin C zur Stärkung des Immunsystems, Vitamin B2 für Wachstum und Blutbildung, Vitamin B6 für die Nervenzellen. Auch Vitamin E, Biotin, Beta-Karotin, Magnesium, Folsäure und Selen wurden darin nachgewiesen.

Durch seine keimtötenden Eigenschaften findet es bei Erkrankungen, wie zum Beispiel Allergien, Wurmbefall, Pilzinfektionen und Hautproblemen wie Neurodermitis und Akne Verwendung.
Auch bei Darmproblemen kann Schwarzkümmel als Öl oder als Gewürz verwendet den Heilungsprozess positiv beeinflussen.
Um die beste Wirkung zu erzielen sollten nur kaltgepresste Öle verwendet werden. Wer den Geschmack nicht mag kann hier auch auf Kapseln ausweichen.

Erfahrungsbericht:
Thorsten Knapp hat selbst schon Erfahrungen mit der Einnahme des Schwarzkümmelöls gemacht.
Durch seine Heuschnupfenallergie war er auf der Suche nach einem Mittel zur Linderung der Symptome. Durch eine Empfehlung entdeckte er das Schwarzkümmelöl und begann gleich mit der Einnahme. Mittlerweile nimmt er es immer von November bis Mai; einen Esslöffel jeden Morgen.
Die allergischen Symptome haben sich nachhaltig, von ca. 4 Wochen pro Jahr auf nur noch ca. 8-10 Tage reduziert.

Hier noch die Pollenflug Webseite für Groß-Gerau:
http://www.wetter.de/deutschland/wetter-gross-gerau-18221072/pollenflug-vorhersage.html